Penthouse im TaunusTurm - Frankfurt am Main

Der TownusTurm, in unmittelbarer Nachbarschaft der grünen Wallanlagen, prägt seit 2013 die Skyline von Frankfurter am Main.  Das zweiteilige Gebäudeensemble am Taunustor bestehend aus dem 170 Meter hohe Bürogebäude und dem knapp 70 Meter hohen Wohnturm und bilden ein weiteres architektonischen Highlight in der Bankenmetropole. Der repräsentative Wohnraum mit der über zwei Geschosse ragenden Glasfassade bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt am Main.

Das sich über zwei Stockwerke erstreckenden Penthouse mit seiner Dachterrasse wurde von P.I.A. eingerichtet. Besonders wichtig waren dem privaten Auftraggeber kommunikative Sitzbereiche für seine zahlreichen internationalen Gäste.

Die Sitzlandschaft  JALIS von COR erinnert an orientalische geprägte Gastfreundschaft. In Belgien wurde die aus Neuseeland stammende reine Schafswolle in Handarbeit zu einem auf Maß gefertigten Teppich verarbeitet. Die Idee zu der aus altem Schwemmholz angefertigte Lounge-Landschaft auf der Dachterrassen stammt aus einem bekannten Beachclub an der Côte d’Azur, wo Gastfreundschaft und Geselligkeit groß geschrieben werden. Und auch das von Schränken flankierte Bettkopfteil des winzigen Gästezimmers entspringt der südfranzösischen Innenarchitektur und wurde von P.I.A. passend zu der puristischen Gebäude-architektur modern interpretiert.